Predigten

Online Gottesdienst: Eine Zeitreise nach Jerusalem

Predigt von Sarah-Melanie Garcia Sprenger vom 5. April 2020

Moderation: Stefan Huggenberger
Liedauswahl: Simon Rohr

Dieser Online Gottesdienst ist nicht einfach ein Video das abläuft. Nein, es ist eine Mischung von Texten und Videos. Das nimmt Tempo raus und öffnet den Raum, damit du Zeit hast, dich auf Gott auszurichten und deinen (seinen) Gedanken in Ruhe nachzugehen.

Willkommen zu diesem Gottesdienst

Schön, dass wir jetzt gemeinsam einen Gottesdienst erleben dürfen. Heute feiern wir schon Palmsonntag. Ich weiss nicht wie es dir geht, aber vor lauter Corona, Home-Office, Computer für Home-Schooling einrichten, WC-Papier horten usw. habe ich lange nicht realisiert, dass nächste Woche schon Ostern ist. Darum bin ich so froh, dass wir uns jetzt mit diesem Gottesdienst auf Ostern einstimmen können.

Heute Morgen haben wir einen speziellen Anlass. Es ist nicht die online-Form über das Internet – daran haben wir uns schon längst gewöhnt. Nein, wir dürfen einen besonderen Gast begrüssen: Sarah-Melanie Garcia Sprenger ermutigt uns in diesem Gottesdienst mit ihrer Predigt. Sie ist Studentin am theologischen Seminar auf St. Chrischona (TSC) und hätte eigentlich ihre Prüfungspredigt bei uns in Brugg halten sollen. Auf Grund der besonderen Umstände geht das leider nicht live. Doch Sarah-Melanie hat ihre Botschaft einfach aufgenommen und uns zur Verfügung gestellt - herzlichen Dank!

Vielleicht weisst du es noch nicht, aber du beginnst gerade eine Reise nach Jerusalem. Auch wenn wir momentan nicht wegfahren können, hast du heute die Möglichkeit in eine andere Welt einzutauchen. Sarah-Melanie nimmt uns gedanklich mit in das Jerusalem zur Zeit von Jesus. Doch damit das gelingt ist es hilfreich, wenn du zuerst ganz ruhig wirst und dich auf Gott einstimmst. Lies dazu die folgenden Verse aus dem Pilgerpsalm 121, den schon die Juden im alten Testament auf ihrem Weg nach Jerusalem beteten.

Ich schaue hinauf zu den Bergen - woher wird meine Hilfe kommen? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat. Er wird nicht zulassen, dass du stolperst und fällst; der dich behütet, schläft nicht…
Der Herr behütet dich vor allem Unheil und bewahrt dein Leben. Der Herr behütet dich, wenn du kommst und wenn du wieder gehst, von nun an bis in Ewigkeit.

Nun wollen wir gemeinsam beten: Du guter Gott im Himmel. Ich danke dir, dass die ganze Welt und besonders jeder von uns in deiner Hand ist. Danke kennst du unsere Situation, unsere Gesundheit, unsere Gefühle und unsere Gedanken. Wir sind so froh, dass wir gerade so zu dir kommen können wie wir uns gerade fühlen, und wie wir gerade sind. Bitte segne du diesen Gottesdienst, hilf uns dich besser kennen zu lernen und gib uns, was wir brauchen. Wir danken dir dafür und geben dir die Ehre. Amen.

Vor der Predigt wollen wir unserem Gott nun gemeinsam ein Lied singen.

Vielen Dank Sarah-Melanie! Mich hast du mit deiner Botschaft echt ermutigt.

Nimm dir doch noch einige Minuten Zeit um über das gesagte nachzudenken.

Wir haben allen Grund, um unseren Jesus anzubeten und ihm die Ehre zu geben. Das wollen wir jetzt mit zwei weiteren Liedern gemeinsam tun. Das erste Lied, das wir jetzt singen, ist vielleicht neu für dich. Es passt aber so wunderbar gut in die Osterzeit und so wollen wir es bis zum Ostersonntag jeweils im Gottesdienst singen.

Leider ist die schweizerdeutsche Version auf YouTube nicht mehr verfügbar. Darum zeigen wir hier nun eine englische Version.

Kommen wir zu den Informationen und zur Kollekte. Nächsten Donnerstagabend findet wieder das gemeinsame Gebet statt. Zünde doch um 20 Uhr eine Kerze an und stell sie in ein Fenster. Zusammen wollen wir für unsere Mitmenschen, unsere Regierung und für unsere Gemeinde einstehen. Anschliessend treffen wir uns in den virtuellen Kleingruppen.

Am Karfreitag wollen wir anlässlich unseres Gottesdienstes gemeinsam das Abendmahl feiern. Bitte schau doch, dass du dann Brot und Wein/Traubensaft zu Hause hast.

Die Geburtstage der nächsten Woche findest du in unserem Intranet. Ein herzliches Happy Birthday geht an Miriam, die heute Geburtstag hat. Wir wünschen dir alles Gute und zu deinem neuen Lebensjahr Gottes Segen.

Zur Kollekte: Vielen Dank, wenn du die Chrischona Brugg auch jetzt in dieser aussergewöhnlichen Zeit weiterhin unterstützt. Du kannst das z. B. mit einer Banküberweisung oder auch ganz einfach anonym per TWINT machen.

Damit ist der Online Gottesdienst der Chrischona-Gemeine Brugg fast am Ende. Wer Lust hat, ist ab 11 Uhr noch an die Kafibar eingeladen. Ein Kafi musst du zwar selber mitbringen, aber wenn die Technik klappt, kannst du einige liebe Leute treffen (sehen und hören). Öffne dazu einfach diesen Link (Die Kafibar ist geschlossen, darum wurde der Link entfernt) auf dem Computer.

Wenn wir uns nachher nicht sehen, verabschiede ich mich schon von dir und wünsche dir für die neue Woche Gottes Segen. Einen ganz speziellen Segen wünsche ich dir Sarah-Melanie für dein Studium und deine Pläne danach.